Hier finden Sie den aktuellen Reinraum Newsletter : Mehr ...
PPS ClearClean Weiss Dorfner GmbH & Co. KG

reinraum online


  • Gebäude & Räume
Autor
Matthias Gaul

Mit Edelstahl auf Nummer sicher

Das umfangreiche Portfolio der CAT Clean Air Technology GmbH an Edelstahl-Werkzeugen speziell für den Reinraum ist optimal auf sensible Produktionsbereiche zugeschnitten.






Ob Pharmaindustrie, Mikroelektronik, Lebensmittelindustrie und weitere Branchen: Die Herstellung steriler beziehungsweise keimfreier Produkte stellt höchste Anforderungen an Räumlichkeiten, Personal, Arbeitstechniken und -Materialien. Durch Verunreinigungen in sensiblen Produktionsbereichen entstehen jährlich allein in Deutschland Schäden in Millionenhöhe. Häufig wird die Ursache aber erst erkannt, wenn es schon zu spät ist. „Umso wichtiger ist es deshalb, schon im Vorfeld durch entsprechende Maßnahmen gegenzusteuern“, sagt Steffen Hild, Geschäftsführer der CAT Clean Air Technology GmbH mit Sitz in Stuttgart.

Beispielsweise durch den Einsatz von rostfreien Edelstahl-Werkzeugen, wie sie die CAT als Spezial-Dienstleister unter anderem für Abnahmemessungen im Reinraum sowie die Qualifizierung und Validierung reinraumtechnischer Produktionsstätten schon seit Jahren im Portfolio hat. Als Lieferant solcher Werkzeuge hat sich das Unternehmen dabei international einen Namen gemacht und gehört hier nach eigenen Angaben mittlerweile zu den Marktführern. Entsprechend umfangreich ist die Anzahl der Referenzkunden aus Pharma, Medizintechnik, Mikroelektronik und Lebensmittel. Das Angebot umfasst aktuell über 2.000 Teile, die Palette reicht von Schraubenschlüsseln aller Art, Schraubendrehern und Bits über Hämmer, Ratschen und Drehmoment-Werkzeuge bis hin zu Zangen, Handscheren, Pinzetten und Klemmen. Dazu kommen Messwerkzeuge, Fixiersysteme, Paletten und vieles mehr. Regelmäßig wird das Sortiment außerdem erweitert, in Kürze bringt die CAT zum Beispiel einen reinraumgeeigneten Drehmomentschlüssel mit flexibel einstellbarem Drehmoment auf den Markt.

Homogener Werkstoff für höchste Qualitätsanforderungen

Die Fokussierung auf Edelstahl-Werkzeuge kommt nicht von ungefähr, sondern hat ganz einfach damit zu tun, dass dieser Werkstoff ein Höchstmaß an Sicherheit im Hinblick auf Sterilität und Keimfreiheit respektive Produktrisiken bietet. Hintergrund: Bei „normalem“ Werkzeug etwa aus Chrom-Vanadium setzt das Aufplatzen, Aufreißen und Rosten von Oberflächen schädliche Partikel frei. Aus diesem Grund eignen sich Edelstahl-Werkzeuge besonders für kritische Produktionsprozesse sowie sterile und lebensmitteltechnische Bereiche, bei denen auch Autoklaven oder aggressivere Medien zum Einsatz kommen. Auch die immer wieder auftretende Kontaktkorrosion an Edelstahl-Schrauben, die durch die Verwendung von Chrom-Vanadium-Werkzeugen auftritt, wird so unterbunden.
Das gilt insbesondere für die pharmazeutische Industrie, die in ihren Sterilbereichen die höchsten Qualitätsanforderungen aufstellt. Ein Beispiel hierfür ist die regelmäßige Sterilisation durch Dampf-Druck-Autoklavierungen bei bis zu 134 Grad Celsius/zwei Bar. Da Edelstahl-Werkzeug aus einem homogenen Werkstoff besteht, kommt es selbst bei vielfachen Autoklavierdurchläufen, aber auch bei Stürzen aus großer Höhe oder schlicht mechanischer Beanspruchung im täglichen Einsatz zu keinem Abblättern der Oberfläche.

Ebenso wenig stellen sich Haarrisse ein – bei verchromtem Werkzeug dagegen schon nach ein bis fünf Autoklavierungen. Last but not least sind die von der CAT ausschließlich in Deutschland nach DIN-Normen gefertigten Edelstahl-Werkzeuge öl- und fettfrei. Somit besteht bei der Produktion und der Maschinenwartung sowie bei Experimenten, Messungen oder sonstigen Eingriffen auch keinerlei Verschmutzungsgefahr.

Werkzeugwagen mit RFID-Schloss

Klar ist: Wer eine größere Anzahl an Werkzeugen im Reinraum benötigt, kommt um die Frage der geordneten Aufbewahrung nicht herum. Für diesen Fall bietet die CAT neben Werkzeugkoffern auch Werkzeugwagen mit individuellen Ausmaßen und Schubladenanzahl. Dass solche Wagen, die auf Wunsch individuell konfiguriert geliefert werden, gegen unbefugte Eingriffe zu sichern sind, versteht sich von selbst. Steigende Anforderungen unterbinden allerdings bei immer mehr Kunden das Einschleusen von gewöhnlichen Schlüsseln in den Reinraum. Für diesen Fall stattet die CAT die Werkzeugwagen auf Wunsch mit einem elektronischen RFID-Schloss aus (RFID = radio-frequency identification). Der Clou dieser Sonderanfertigung: Der Mitarbeiter trägt den Chip zum Öffnen des Schlosses als Armband unter der Reinraumkleidung und kann das Schloss somit berührungsfrei entriegeln. „In diesem Bereich ist diese Technik ein absolutes Novum“, betont Steffen Hild. „Denn durch die Armbandlösung erreichen wir ein hohes Maß an Flexibilität, bei der es keine Rolle spielt, wie groß ein Mitarbeiter ist“, so der Reinraumexperte weiter. Mit einem Chip in der Hosentasche würden dagegen nicht alle Mitarbeiter an das Schloss herankommen. Eine intelligente Lösung, die den Anspruch der CAT untermauert, für die Kunden auch in Sachen Werkzeuge maßgeschneiderte Konzepte zu entwickeln.

Überblick

Vorteile von rostfreiem Edelstahl-Werkzeug gegenüber herkömmlichem Werkzeug:

- Korrosionsbeständigkeit;
- wartungsarme Langlebigkeit;
- insgesamt geringere Kosten, da die höheren Investitionskosten durch niedrigere Folgekosten ausgeglichen werden;
- geringer Reinigungsaufwand;
- Sterilisierung ist beliebig oft möglich;
- umweltfreundlich, da recycelbar;
- lebensmitteltauglich;
- problemlose Verwendung in Kombination mit anderen Edelstahl-Sorten oder Kunststoffen;
- kein Metallüberzug oder -beschichtung, daher auch keine Freisetzung schädlicher Partikel durch Aufplatzen, Aufreißen oder Rosten der Oberfläche.



Besser informiert: Mit Jahrbuch und Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren monatlichen E-Mail-Newsletter oder lesen Sie in unserem gedruckten Jahrbuch alles, was das Jahr über in der Welt der Reinräume passiert ist.

C-Tec Becker HJM Kleusberg