Hier finden Sie den aktuellen Reinraum Newsletter : Mehr ...
Schilling HJM Dorfner GmbH & Co. KG Kleusberg


reinraum online




Durch die sensorüberwachte Automatisierung werden konstante Bedingungen für die Verdampfungsprozesse sichergestellt, unabhängig von Medium und Volumen. Dank der selbstarbeitenden Nachspeisung lassen sich beispielsweise auch Mengen von bis zu 1000  l am Tag wegarbeiten, da selbst der Kolbenwechsel entfällt. (Quelle: Heidolph Instruments GmbH & Co. KG) Das Funktionsprinzip des Hei-VOLUME Distimatic Pro Moduls beruht auf drei automatisch ablaufenden Schritten: Zunächst wird das Medium aus einem Vorlagebehälter in den Rotationskolben gefüllt. Beim anschließend startenden Verdampfungsprozess wird das dabei anfallende Destillat  gesammelt und in einen angeschlossenen Behälter abgeführt. Ist eine gewisse Menge verdampft, wird schrittweise aus der Vorlage nachgeführt. Optional kann der Rückstand aus dem Rotationskolben automatisch entleert werden. (Quelle: Heidolph Instruments GmbH & Co. KG) Das Hei-VOLUME Distimatic Pro Modul lässt sich mit bestehenden Großrotationsverdampfern der Hei-VAP Industrial Serie kombinieren und wertet diese zu einem automatisierten Komplettsystem auf. (Quelle: Heidolph Instruments GmbH & Co. KG) Um ein Überlaufen zu verhindern und den optimalen Zyklus aus Verdampfen, Abführen und Nachfüllen zu gewährleisten, stellen verschiedene kalibrierfreie Sensoren den Betrieb sämtlicher Modulkomponenten sicher. (Quelle: Heidolph Instruments GmbH & Co. KG) Die Bedienung des Automatikmoduls Hei-VOLUME Distimatic Pro erfolgt über das intuitive Bedienpanel mit Touchscreen. Dabei bildet die grafische Darstellung mit Farbschema in Kombination mit beleuchteten Drückdrehrädern jederzeit ab, in welchem Zustand und Prozessschritt das System sich befindet. (Quelle: Heidolph Instruments GmbH & Co. KG) Zum sicheren Dauerbetrieb ohne Aufsicht verfügt das Automatikmodul Hei-VOLUME Distimatic Pro über einen Notaussensor am Verdampfer. (Quelle: Heidolph Instruments GmbH & Co. KG) „Die hohe Flexibilität und die smarte Sensorik sorgen dafür, dass das System einen entscheidenden Beitrag zum automatischen Recycling verunreinigter Lösungsmittel und deren Wiederverwendung leisten kann, wodurch der Laboralltag nicht nur effizienter, sondern auch kostengünstiger und nachhaltiger wird“, resümiert Jürgen Heyder, Produktmanager für Rotationsverdampfer bei der Heidolph Instruments GmbH & Co. KG. (Quelle: Heidolph Instruments GmbH & Co. KG)
  • Fachbeitrag

Zeitmodus verhindert Schaumbildung bei anspruchsvollen Medien wie Pflanzenextrakten

44 l Hexan in einer Stunde: Automatikmodul für Rotationsverdampfer mit weltweit einziger Rückstandsentleerung erlaubt unbeaufsichtigten Dauerbetrieb

Viele Labore erwerben Lösungsmittel aus Kostengründen im technischen Reinheitsgrad. Damit diese eine für die Synthese geeignete Reinheit erhalten, müssen sie jedoch zunächst destilliert werden – ein Vorgang, der im Laboralltag sehr viel Zeit kostet. Erfolgt dies beispielsweise mit manuell bet…

E+E C-Tec Weiss Becker