PPS Buchta Becker MT-Messtechnik


reinraum online


  • Aktuell

Weiteres Cradle to Cradle-Zertifikat für Kautschukböden

nora systems erhält Auszeichnung in Silber für noraplan Reihe

Bei nora systems hat nun auch die Kautschuk-Bahnenware die Cradle to Cradle-Zertifizierung erhalten. Nachdem bereits 2018 norament Fliesen das Zertifikat in Silber bekommen hatten, wurden jetzt auch die noraplan Standardbeläge vom „Cradle to Cradle Products Innovation Institute“ mit Silber ausgezeichnet. Die unabhängigen Prüfer honorierten den Beitrag, den die nora Kautschuk-Beläge zur Kreislaufwirtschaft und zu umfassend nachhaltigen Gebäuden leisten. Denn die Zertifizierung nach Cradle to Cradle zeichnet nicht nur die Produkte an sich aus, sondern hat ebenso positive Auswirkungen auf die Gebäudezertifizierungen nach DGNB, LEED oder BREEAM. Dort wird der Einsatz ökologisch vorteilhafter Materialien mit hohen Punktzahlen bei der Bewertung belohnt. „Nach der Zertifizierung des norament Standardsor-timents vor zwei Jahren haben wir uns dazu entschlossen, auch für unsere Bahnenware die gleichen Standards anzusetzen und dies auch für unsere Kunden durch die Zertifizierung sichtbar zu machen,“ erklärt Dirk Oswald, Leiter Produktmanagement der nora Produktlinie.

Vorbildlich bei Wassermanagement und Stromverbrauch

Von Anfang an in kompletten Produktkreisläufen denken, damit kein Müll entsteht – das ist der Kern des Cradle to Cradle-Prinzips. Hierfür müssen Produkte so hergestellt werden, dass alle verwendeten Materialien nach Gebrauch wiederverwendet oder kompostiert werden können. Bei der Zertifizierung werden verschiedene Kategorien bewertet: Materialgesundheit der eingesetzten Inhaltsstoffe, Kreislauffähigkeit des Produkts, Nutzung von erneuerbaren Energien, verantwortungsvolles Wassermanagement sowie Einhaltung sozialer Standards. Die Auszeichnungen reichen von Basic über Bronze, Silber und Gold bis hin zu Platin. Der niedrigste in einer Kategorie erreichte Standard macht schließlich die Gesamtbewertung eines Produkts aus. In der Kategorie Wassermanagement erhielten die noraplan Standardbeläge Gold. Auch was den Stromverbrauch betrifft, ist nora systems vorbildlich: Schon seit 2018 bezieht das Unternehmen seinen kompletten Strombedarf aus erneuerbaren Energien.

Zertifizierungen gewinnen zunehmend an Bedeutung

Mit der gestiegenen Bedeutung von Nachhaltigkeit in der Baubranche werden Zertifizierungen wie Cradle to Cradle immer wichtiger. „Von unabhängigen Instituten vergebene Auszeichnun-gen helfen den Kunden bei der Orientierung und unterstützen sie dabei, geprüft nachhaltige Bauprodukte für ihre Projekte auszuwählen“, erläutert Oswald. nora systems arbeite ständig daran, sich im Hinblick auf eine nachhaltige Wertschöpfung weiter zu verbessern. „Dabei sehen wir die größten Chancen in der Verwendung von neuen, umweltschonenden Rohstoffen“, so der Leiter des Produktmanagements weiter. nora systems kooperiert außerdem eng mit Lieferanten, um die verwendeten Rohmaterialien hinsichtlich Nachhaltigkeit und Transparenz in der Lieferkette weiter zu optimieren.


nora® by Interface® LOGO black
nora systems GmbH
Höhnerweg 2-4
69469 Weinheim
Deutschland
Telefon: +49 211 6999116
Telefax: +49 211 6999108
Mobile: +49 172 6312490
E-Mail: reinraum@nora.com
Internet: http://www.nora.com


Ortner HJM Ecolab Briem