MT-Messtechnik Weiss E+E C-Tec


reinraum online


  • Veranstaltung

Fachkonferenz films2clean

26. und 27. Oktober 2020, Messe Stuttgart, Parts2Clean

Christoph Tammer, Gruppenleiter Qualität und technische Sauberkeit beim Fraunhofer IGCV.

Fettige, ölige und klebrige Rückstände auf Oberflächen können zu Systemausfällen in der gesamten Produktionskette führen. Betroffen von diesen feinsten filmischen Verunreinigungen sind auch die Automobilindustrie, der Maschinenbau, die Medizinbranche und die Elektro- und Elektronikindustrie. Wie man diese ungewollten Rückstände identifiziert, die Bauteile korrekt reinigt und die Produktionsprozesse technisch sauber hält, darauf konzentrieren sich Experten für Qualitätsmanagement, Technische Sauberkeit und Filmische Verunreinigungen.

Da die Ansprüche in der Industrie stark wachsen, die Kosten allerdings im Griff gehalten werden müssen, treffen sich Experten aus der Industrie und Forschung jährlich bei der Messe Parts2Clean in Stuttgart. In Kooperation mit der Messe organisiert das Team von Süddeutscher Verlag Veranstaltungen parallel die Fachkonferenz films2clean. Das neue Event findet am 26. und 27. Oktober 2020 in der Messe Stuttgart statt. Die Moderation übernimmt Christoph Tammer, Gruppenleiter Qualität und technische Sauberkeit beim Fraunhofer IGCV.

Teilnehmer erhalten Antworten auf die folgenden Fragen:

1. Wo können filmische Verunreinigungen auftreten?
2. Welche Schäden können filmische Verunreinigungen verursachen?
3. Wie analysiere ich filmische Verunreinigungen?
4. Welche Reinigungsverfahren gibt es?
5. Wie vermeide ich filmische Verunreinigungen zukünftig?

Gerhard Koblenzer, Geschäftsführer bei LPW Reinigungssysteme, berichtet über die Beseitigung filmischer Verunreinigungen bei komplexen Geometrien. Dr. Florian Treptow, Abteilungsleiter Forschung und Entwicklung bei Petrofer Chemie, spricht über den Einfluss der Waschchemie auf das Werkstück. Dr. Alexander Mäder, Specialist Materials Analysis and Failure Analysis bei der Brose Group, informiert über die Extraktion und Identifikation von filmischen Verunreinigungen. Kerstin Zübert, Anwendungstechnikerin bei Hermann Bantleon, fokussiert die Themen Reinigung, Konservierung und Verpackung und zeigt auf, warum eine ganzheitliche Betrachtung und Umsetzung dieser Thematik in der Praxis von entscheidender Bedeutung ist. Yunus Demirtas, Leiter Forschung und Entwicklung bei der Firma Ecoclean, präsentiert Reinigungstechniken, Analysen und Validierungsmöglichkeiten der filmischen Sauberkeit. Reinigungsmedien überwachen und Bauteilsauberkeit prüfen, dies sind die Themen des Vortrages von Stefan Büttner, Anwendungstechniker bei SITA Messtechnik.

Im Anschluss an die Konferenz ist ein geführter Rundgang über die Parts2Clean geplant. Seien Sie Teil der Community und kommen Sie nach Stuttgart. Es lohnt sich. Hier erhalten Sie kompakt und zuverlässig alle wichtigen Informationen zum Thema Filmische Verunreinigung aus erster Hand. Selbstverständlich bietet das Event auch ideale Möglichkeiten zum intensiven Netzwerken mit den Experten aus der Industrie und industrienahen Forschung.

Ein Kooperationsprojekt von der Parts2Clean und Süddeutscher Verlag Veranstaltungen.



Weitere Informationen


SV-Veranstaltungen
Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH
Justus-von-Liebig-Straße 1
86899 Landsberg am Lech
Deutschland
Telefon: 08191-125114
E-Mail: andras.hetenyi@sv-veranstaltungen.de
Internet: http://www.sv-veranstaltungen.de


PPS Ortner Briem Buchta