Seminar

Validierung computergestützter Systeme (CV 1)

Termin:
28.01.2020 - 29.01.2020
Veranstaltungsort:
Darmstadt
Veranstalter:
CONCEPT HEIDELBERG GmbH
GMP-Regelwerke und -Grundlagen
  • AMG / AMWHV
  • EU-Leitfaden einer guten Herstellungspraxis/Annex 11
  • US Code of Federal Regulations
  • PIC/S Empfehlungen
  • GAMP® u.a.
Grundlagen der Validierung computergestützter Systeme
  • Auslöser und Begründung für Systemvalidierung
  • Arten der Systemvalidierung
  • Grundlegende Regelwerke zur Validierung
  • Eigenschaften validierter Systeme
  • Validierungs-Lebenszyklus
  • Strukturiertes Vorgehen
  • V-Modell mit Erweiterungen
  • Validierungsaktivitäten und Zuständigkeiten
Planung der Validierungsaktivitäten
  • Validierungs-Masterplan – Inhalt, Aufbau, Muster
  • Systeminventarisierung
  • Risikobasierter Ansatz zur Priorisierung
  • Validierungsplan, -bericht
Benutzeranforderungen (User Requirement Specifications)
  • Zweck von Benutzeranforderungen
  • Typische Probleme bei der Erstellung
  • Techniken der Anforderungsermittlung
  • Entwicklung „guter“ Anforderungen
  • Management von Requirements - Traceability
Inspektion von computergestützten Systemen
  • Bedeutung von IT-Systemen im Rahmen von Inspektionen
  • Was erwartet ein Inspektor?
  • Ablauf einer Inspektion
  • Beispiele für Abweichungen / Mängel
Einbeziehung der Hersteller / Hersteller-Beurteilung
  • Beurteilung von Herstellern / Auditarten
  • Einsatz von Beurteilungskriterien
  • Kooperationsmodelle und Möglichkeiten der Einbeziehung
  • Rollenverteilung in Validierungsprojekten und im laufenden Betrieb
Bewerten der GMP-Risiken
  • Risikomanagement in der Validierung computergestützter Systeme
  • Das Verfahren der funktionalen Risikoanalyse nach GAMP® 5
  • Methoden und Techniken für die Praxis der
  • Risikoanalyse
Testen im Rahmen der Validierung
  • Anforderungen an Tests
  • Testprinzipien / Testplanung / Testtechniken
  • Rollen und Verantwortlichkeiten in der Testorganisation
  • Behördenkonforme Testdokumentation
  • Auswahrkriterien für Testtools
Änderungs-Management
  • Herausforderungen
  • Änderungskategorien
  • Verantwortlichkeiten
  • Ablauforganisation
  • Einsatz von „best practices“ (ITIL)
Management elektronischer Daten / Datenintegrität / Elektronische Unterschriften
  • Anforderungen der Regelwerke – aktueller Stand
  • Good Data Management Practice
  • Hybridsysteme
Validierungsabschluss und operativer Betrieb
  • Validierungsabschlussbericht
  • Erhaltung des validierten Zustands
  • Qualitäts- und sicherheitsrelevante Regelungen:
    • Bedienung und Administration
    • Datensicherheit / Rücksicherung
    • Zugriffsschutz / Berechtigungsverwaltung
    • Archivierung / Notfallkonzept
    • Wartung / Monitoring / Periodic Review
Dokumentation
  • Schlüsseldokumente
  • Strukturierung und notwendiger Detaillierungsgrad
  • Dokumentenkontrolle
  • Gute Dokumentationspraxis
  • Erforderliche Unterschriften
  • Benötigte Regelungen
Workshop: Erstellen von Benutzeranforderungen „User Requirement Specifications“
Die Teilnehmer entwickeln im Rahmen einer Fallstudie Kriterien zum Erstellen „guter“ Benutzeranforderungen.

Workshop: Risikoanalyse
Ziel des Workshops ist das praktische Umsetzen der
Methodik zur Risikoanalyse des GAMP®. Anhand eines Ausschnitts aus dem Lastenheft eines computergestützten Systems sind Risikofälle auszuarbeiten und gemeinsam nach Auswirkung, Eintrittswahrscheinlichkeit und Erkennbarkeit zu bewerten.

Workshop: Testplanung und Durchführung
In diesem Workshop werden die in der Veranstaltung vorgestellten Methoden für verschiedene Praxisbeispiele vertieft und ausführlich diskutiert.
Jeder Teilnehmer erhält die Ergebnisse aller Workshops inklusive einer Musterdokumentation.

|→ Weitere Informationen|


Ja, ich interessiere mich für diese Veranstaltung














Sie erhalten dieses Schreiben automatisch auch an Ihre E-Mail-Adresse als Bestätigung.


CONCEPT HEIDELBERG GmbH
69123 Heidelberg
Deutschland