Dr.-Ing. Dipl.-Phys. Markus Rochowicz

Geboren 1967 in Stuttgart
Studium der Physik ins Stuttgart, Diplomabschluss 1997
Abschluss der Promotion an der Universität Stuttgart 2010 zum Thema „Filterzentrifuge zur gravimetrischen Analyse von Partikeln in Suspensionen“
Markus Rochowicz ist in seiner Funktion als Gruppenleiter Reinheitstechnik seit 2008 in der Abteilung Reinst- und Mikroproduktion des Fraunhofer IPA in Stuttgart mit seinem Team für Reinheitsfragestellungen in der Produktion für ein breites Kundenbranchenspektrum zuständig. Vorher war er seit 1997 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich der Reinraumproduktion tätig und seit 2000 mitverantwortlich für den Aufbau der Thematik der Technischen Sauberkeit als Analyse-, Beratungs- und Schulungsdienstleistung des Instituts. Die aktuellen Standards zur Technischen Sauberkeit VDA 19.1, VDA 19.2 und ISO 16232 wurden maßgeblich durch seine Mitarbeit geprägt. Aktuelle Themen sind die Reinheitsvalidierung in der Medizintechnik sowie die Messung filmischer Kontaminationen in der Automobilindustrie.

Was wollten Sie als Kind werden?
Im Kindergarten Feuerwehrmann, in der Grundschule dann Meeresforscher

Welches war Ihr erstes Auto?
Ein Ford Granada Baujahr 1975 für 350 Mark

Worüber können Sie sich freuen?
Ich habe das Glück, dass ich morgens gerne zur Arbeit ans IPA gehe und abends auch wieder gerne nach Hause zu meiner Familie.
 
Auf welche Leistung sind Sie besonders stolz?
Es freut mich, dass sich das Thema „Technische Sauberkeit“, dass wir seit ca. 15 Jahren weiterentwickeln, eine so hohe Verbreitung in der Industrie gefunden hat und dass wir mit damit viele Arbeitsplätze geschaffen haben (obwohl sich unser Institut eigentlich mit Automatisierung beschäftigt).

Welche technische Leistung bewundern Sie am meisten?
Definitiv den Verbrennungsmotor und damit die Entwicklung des Automobils in den letzten 125 Jahren. Obwohl dies sicherlich eine Technologie mit Licht- und Schattenseiten ist, hat sie unser Leben in vielen Aspekten wie Arbeit und Freizeit enorm geprägt und ist maßgeblich für den Erfolg unserer Wirtschaft verantwortlich.

Mit wem würden Sie gerne einen Monat lang tauschen?
Mit meiner Frau, dann würde ich mich mal aus einer anderen Perspektive sehen, was sicherlich nicht schaden kann.

In welchem Land hätten Sie gerne einen Zweitwohnsitz?
In der Provence in Südfrankreich: Nähe zu Bergen und zum Meer, besseres Wetter als bei uns und keine allzu weite Anreise.

Wem wären Sie gerne begegnet?
Den Monty Pythons in Ihren jungen Jahre.

Welches Buch würden Sie derzeit empfehlen?
VDA 19 Teil 1 und 2 zur Technischen Sauberkeit

Was ist Ihr Lieblingsessen?
Schwierig, es gibt sehr viele leckere Gerichte...aber über eine frische Butterbrezel morgens kann ich mich immer wieder freuen.

Was ist Ihre Lieblingsmusik?
Kann ich nicht sagen, das hängt vom Anlass und der Stimmung ab.

Was war der beste Rat, den Sie je bekommen haben?
Von meinem damals vierjährigen Sohn: Mit dem Rauchen aufzuhören

Haben Sie ein Motto?
Es gibt immer mehrere Chancen im Leben.


Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Markus Rochowicz
Dr.-Ing. Dipl.-Phys.
Gruppenleiter
Reinheitstechnik
Abteilung Reinst- und Mikroproduktion

Nobelstraße 12
70569 Stuttgart

Tel.: +49 711 970-1175
Mobil: +49 172 7454806

markus.rochowicz@ipa.fraunhofer.de
www.ipa.fraunhofer.de