Arnold Brunner

Arnold Brunner absolvierte eine Berufslehre als Spengler und Sanitär-Installateur. Nach der Weiterbildung zum dipl. Sanitärtechniker und einem Sprachaufenthalt in England war er in Saudi-Arabien tätig. Es folgten zwei Jahre Projektarbeit in einer großen Ingenieurunternehmung, bevor er sich an der Hochschule Luzern zum dipl. HLK-Ingenieur ausbilden ließ. Darauf sammelte er mehrere Jahre Berufserfahrung in einer kleineren, auf Krankenhausplanung spezialisierten Ingenieur-unternehmung, bevor er 1988 die Brunner Haustechnik AG gründete. 1989 errang er das Diplom Register A (Masters Degree in Engineering). Er leitete die Brunner Haustechnik AG 23 Jahre lang und ist noch jetzt in seiner ehemaligen Firma als Senior Consultant tätig. Seit 1994 arbeitet Herr Brunner aktiv für den SWKI und als CH-Delegierter bei Normierungsvorhaben des VDI, der CEN und der ISO mit. Seit 18 Jahren ist er Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Reinraumtechnik. Im Jahr 2008 erhielt er die Ehrenplakette des VDI in Anerkennung seines Einsatzes in den Fachgebieten Raumlufttechnik und Reinraumtechnik. Arnold Brunner ist seit 2012 hauptamtlicher Dozent mit einem 50%-Pensum für Gebäudetechnik an der Hochschule Luzern, Abteilung Technik & Architektur. Seine langjährige und qualifizierte Berufserfahrung in der Gebäudetechnik- und Reinraumplanung sind ihm dabei von großem Nutzen.

Was wollten Sie als Kind werden?
Ich wollte Bauer werden, aber mein Vater hatte andere Pläne mit mir.

Welches war Ihr erstes Auto?
Für eine Reise nach Skandinavien haben mein Bruder und ich für 50 Franken eine Ente (2CV) gekauft, mit dem Versprechen, nochmals 50 Franken zu zahlen, wenn wir es bis über die Grenze schaffen. Wir zahlten, denn wir schafften es via Holland bis in den Norden von Finnland und zurück.

Worüber können Sie sich freuen?
Wenn ich am Morgen meine geliebten Schneeberge sehe (nur bei klarem Wetter); einen Abend mit Freunden bei einem guten Essen.

Auf welche Leistung sind Sie besonders stolz?
Ich bin stolz auf meine beruflichen Erfolge und Erfahrungen, die ich jetzt an der Hochschule an junge Berufsleute weitergeben kann.

Welche technische Leistung bewundern Sie am meisten?
Galileo Galilei war ein brillanter Denker.

Mit wem würden Sie gerne einen Monat lang tauschen?
Ich freue mich, diesen Sommer einen Monat lang in Kanada unterwegs zu sein.

In welchem Land hätten Sie gerne einen Zweitwohnsitz?
In Hamburg oder Oslo oder Melbourne.

Wem wären Sie gerne begegnet?
Mit Leonardo Da Vinci hätte ich gerne ein Bistecca alla Fiorentina gegessen.

Welches Buch würden Sie derzeit empfehlen?
„Die Kunst des klaren Denkens, 52 Denkfehler, die Sie besser anderen überlassen“ von Rolf Dobelli.

Was ist Ihr Lieblingsessen?
Kalbskotelett vom Grill mit Rosmarinkartoffeln, vorher einen gemischten Blattsalat mit italienischem Dressing, dazu ein Glas Rioja.

Was ist Ihre Lieblingsmusik?
Ich liebe Rock, aber auch Vivaldi und Bach bis hin zu Zulu-Chorgesang und Naturjodel.

Was war der beste Rat, den Sie je bekommen haben?
Nimm dir Zeit für das „Schärfen der Säge“.

Haben Sie ein Motto?
Do it once - do it right.


Arnold Brunner, Ingenieur SIA

Tel.: +41 44 874 13 00

Fax: +41 44 874 13 99

E-mail: arnold.brunner@bht.ch

Brunner Haustechnik AG
Bahnhofplatz 1c
CH 8304 Wallisellen-Zürich