Alfred Schleicher

Farben haben auf Alfred Schleicher schon immer  eine eigene Faszination ausgeübt.

1947 als Sohn eines Malermeisters in Offenburg/Schwarzwald geboren, machte er zunächst den vorgezeichneten Weg  über Lehre und Meisterschule.
Er merkte rasch, dass im „Spiel mit den Farben“  wesentlich mehr Gestaltungsmöglichkeiten steckten. So war es für ihn logisch, dass er nach einigen Jahren Praxis an der freien FU Salzburg unter Dr. Heinrich Frieling noch ein  Studium in den Fächern „Humane Umweltgestaltung mit Schwerpunkt Farbpsychologie und Farbsystematik“ absolvierte. (Abschluss als Diplom Farbberater/-designer IACC).

1980 machte sich Alfred Schleicher mit seinem Farbstudio selbständig. Durch seine Zusatzausbildung bei Alexander Wunsch, Heidelberg über:  „Die physiologischen Zusammenhänge zwischen Mensch und Farbe und Licht“ bekam er das nötige Rüstzeug für seine zukünftige Arbeit.

Mit seinem profunden Wissen um die Wirkung der Farben als Grundlage,  befasste er sich zunächst mit der farbigen Gestaltung von Stadtteilen. Viele Projekte im gesamten Bundesgebiet von Hamburg bis München zeigen seine unverwechselbare Handschrift. Diese Arbeit ist ihm immer eine Herzensangelegenheit geblieben.

Sein nächster  Schritt in der farblichen Gestaltung von Lebensräumen war die  Aus-Gestaltung von Arbeitsplätzen, deren Bedarfslage er vorher mit einem von ihm entwickelten Fragenkatalog genau nach farbpsychologischen und ergonomischen Gesichtspunkten ermittelt hat.

So wurden ab 1986 bis dato viele Fabrikanlagen im Bereich Textilverarbeitung, Maschinenbau und Chemie  von ihm mit neuen Farbkonzepten und der Schaffung einer kompletten eigenen  Corporate Identity ausgestaltet. 

2003  wurde Alfred Schleicher mit der Aufgabe betraut, eine Waferfabrikation farbig zu gestalten. Das Ergebnis war eine beispielhafte, perfekte Reinraumfabrikation, die neue Standards gesetzt hat. Seitdem gehört die Schaffung von Reinräumen-Konzepten in Fabrikation und Medizin zu seinen Geschäftsschwerpunkten.

Seit einigen Jahren ist er engagiertes Mitglied im VIP3000.

Was wollen Sie als Kind werden?
Zuerst Lokomotivführer, dann Ingenieur

Welches war Ihr erstes Auto?
Ein ockergelber Opel Kadett Caravan

Worüber können Sie sich freuen?
Ich freue mich immer, wenn ich in der Natur unterwegs bin. Meine Heimat, der Schwarzwald und die Rheinauen sind im Wechsel der Jahreszeiten immer wieder reizvoll. Ich halte ihre Schönheit jeden Monat in einer Bilderserie fest.

Auf welche Leistungen sind Sie besonders stolz?
Über meine nachhaltigen Spuren, die ich mit „farbiger Öffentlichkeitsarbeit“  für die Mitmenschen in ihrem Wohn- oder Arbeitsumfeld in über
30 Jahren hinterlassen habe.

Welche technischen Leistungen bewundern Sie am meisten?
Das Zusammenspiel vieler technischer Einzelleistungen zu einem großen Technikergebnis wie z.B. im Flugzeugbau (A380)  oder in der Raumfahrt (Marslandung) .

Mit wem würden Sie gerne einen Monat tauschen?
Mit niemandem. Ich finde mein Leben gut.

In welchem Land hätten Sie gerne einen Zweitwohnsitz?
In der Ägäis, ich liebe das Land, das Meer und die Leute

Wem wären Sie gerne begegnet?
Albert Schweitzer

Welches Buch würden Sie derzeit empfehlen?
„Gesundheit, die (fast) nichts kostet“

Was ist Ihr Lieblingsessen?
Badischer Sauerbraten

Was ist Ihre Lieblingsmusik?
Hier ist es wie mit den Farben, ich habe keine Lieblingsmusik, von Bob Marley, Beatles über Beethoven ist alles enthalten, was dazu dient, meine Stimmung zu erhalten und zu verbessern. Auch hier geht es um Wellen wie bei Licht und Farbe.

Was war der beste Rat den Sie je bekommen haben?
Mich als Farbdesigner selbständig zu machen

Haben Sie ein Motto?
smile and the world smiles back ....

 

Stand: 09-2012


Alfred Schleicher
dipl. Farbberater IACC

Kronenstraße 13, D 76133 Karlsruhe
Tel +49 721 373267     Fax +49 721 379034
info@farbatelier.de     www.farbatelier.de