Englisch
Aktuell

Von der Idee zum Produkt

Innovative Primärverpackungen aus Kunststoff für Pharmazeutika

|

Bei der PHARMAPACK in Paris wirft Spang & Brands Schlaglichter auf zwei Neuheiten im Bereich Pharmaceutical Devices: Nasal-Einwegdosierer und Steril-Konnektor. Mit dem speziellen Einwegdosierer setzt Spang & Brands Maßstäbe bei der Medikation über die Nasenschleimhaut.

Der Steril-Konnektor ist eigens dafür entwickelt, bei der Überleitung von flüssigen Medien – z.B. Infusionslösungen, Medikamenten oder Blutkonser-ven –  unabhängig vom Umfeld Sterilität zu gewährleisten.

Neben diesen beiden Highlights präsentiert das Unternehmen Zweikompo-nenten-Verschlusssysteme aus TPE und verschiedene Kappen für Pharma-Primärverpackungen z.B. für Glasflaschen oder Bottlepacks sowie Misch- und Dosiersysteme.

Erster Produkt-Schwerpunkt ist der Nasal-Einwegdosierer, der eine höchst präzise Medikation über die Nasenschleimhaut ermöglicht. Allgemein verstärkt sich der Trend der Verabreichung von Arzneimitteln über die Schleimhaut, weil die direkte Anwendung minimale Medikation ermöglicht und nasale Anwendungen manchen Patienten die Spritzenangst nehmen. Der Dosierer ist patientenfreundlich konzipiert, sorgt für eine exakte Verwirbelung des Arzneimittels und erzielt damit die erwartete schnelle und hohe Wirkung. Das Dosiersystem ist einfach aus vier Kunststoffteilen aufgebaut, patentrechtlich geschützt und soll eine Plattform sein für kundenspezifische Weiterentwicklungen.

Sterile Verbindungen sind gleichermaßen Messeschwerpunkte. Lösungen, das heißt flüssige Medikamente, Pharmaka oder Blutkonserven, können nun mit dem innovativen Steril-Konnektor ohne Kontaminationsgefahr sicher übergeleitet werden, von Beutel, Flasche oder Ampulle zu einem anderen Behältnis und schließlich in den Patienten transfundiert werden. „Die Konnektion ist steril und partikelfrei – unabhängig von der Umgebung – um die Gefahr der Kontamination auszuschließen“, unterstreicht Jürgen Mader, Geschäftsführer Technik, die Vorzüge des neuen Systems. „Die Konnektion kann bei Notfällen im Freien, außerhalb der Klinik oder in der Patienten-Wohnung vorgenommen werden“, nennt Mader plakative Beispiele. Da Krankenhauskeime überall vorkommen können, bedeuten sterile Verbindungen eine Gefahr weniger. Der Steril-Konnektor ist einfach und sicher in der Handhabung. „Diese Technik ist patentrechtlich geschützt und bietet zukünftig vielfältige Anwendungsmöglichkeiten“, ist sich Friedrich Echterdiek, Vorsitzender der Geschäftsführung, sicher.

Ferner zeigt Spang & Brands ein steriles Beutelverschlusssystem aus zwei Kunst-stoff-Komponenten mit Originalitätsnachweis (TPC, temper proof cap). Daneben präsentiert das Unternehmen 2-Port Bottlepack-Kappen mit Dicht-Elementen aus TPE, Brechkappen aus verschiedenen Kunststoff-Bauteilen und Materialkombinationen sowie verschiedene andere Verschlusssysteme.

Neben Spang & Brands Eigenprodukten sieht sich das Unternehmen insbesondere als kompe-tenter Auftragspartner für Kunden-Projekte im Bereich pharmazeutischer und medizinischer Packmittel – ready-to-use.

Kunden-Neuprojekte durchlaufen bei Spang & Brands alle Prozessstufen – von der Idee bis zum fertigen Produkt. Im eigenen Technologiezentrum wird die Durchgän-gigkeit der CAD-Werkzeugdaten und höchste Präzision in der CAM-Fertigung der Werkzeuge für pharmatechnische Produkte sichergestellt: „Mit Präzision bis ins letzte µ“, sagt Alexander März, Geschäftsführer Technik. Während der PHARMAPACK stellt das Unternehmen am Stand K53 unterschiedliche pharma- und medizintechnische Systemlösungen vor. Es handelt sich um Präzisions- und Mikro-Produkte in Mono- und Mehrkomponenten-Spritzgießtechnik wie Verbindungselemente, Funktionsteile für Infusionslösungsbeutel und Verschlusssysteme, Durchstechmembranen, Kanülen, Spritzen, Implantatteile und Komponenten für die minimalinvasive Medizin sowie montierte Baugruppen. „Wir sind seit über 35 Jahren auf die Präzisions- und Reinraum-Spritzgießtechnik für die Medizin- und Pharma-Industrie spezialisiert. Wir verfügen sowohl über das neueste Equipment, als auch über ein Team mit hoher Kompetenz und Erfahrung,“ erklärt Echterdiek. In Reinräumen befinden sich die vollautomatische und manuelle Montage sowie die Verpackung der Teile und Baugruppen – von Vorserien oder Just-in-time hergestellten Losgrößen, von Kleinstserien bis in die Millionen-Auflagen. Strategisch positionierte Kontrollstellen und 3D-Messtechnik unter-stützen die Qualitätssicherheit.

„Pharmazeutische Primärverpackungen werden immer anspruchsvoller, mit einfa-cher Anwendung und höchster Sicherheit für den Patienten. Wir werden während der PHARMAPACK darstellen, dass wir die hierzu notwendige Technik beherrschen: die Teileentwicklung, den Werkzeugbau, die Spritzgießtechnik – 70 Maschinen, vorwiegend elektrische –, die Reinraumthematik, die Montage beziehungsweise die Produktionsprozesse der gesamten Wertschöpfungskette“, bekräftigt der Firmen-chef.

Während der Messe stehen den Interessenten die Herren Echterdiek und Mader und März für Fragen und Antworten zur Verfügung.


Spang & Brands GmbH
61381 Friedrichsdorf
Deutschland