Veranstaltung

DeburringEXPO – viele Innovationen und Knowhow rund ums Entgraten und für präzise Oberflächen

2. Fachmesse für Entgrattechnologie und Präzisionsoberflächen, 10.–12. Oktober 2017 mit rund 150 Ausstellern

|

Mit rund 150 Ausstellern bietet die DeburringEXPO vom 10 bis 12. Oktober 2017 auf dem Messegelände Karlsruhe das wohl umfassendste Angebot für die vielfältigen Aufgaben beim Entgraten, Verrunden und bei der Herstellung von Präzisionsoberflächen. Ergänzend zu den Präsentationen der Unternehmen aus 16 Ländern können sich die Fachbesucher im dreitägigen Fachforum durch simultan übersetzte (Deutsch <> Englisch) Vorträge über innovative Entwicklungen, Praxisbeispiele und Benchmark-Lösungen informieren.

Bei ihrer zweiten Auflage kann die DeburringEXPO mit einem Plus von über 40 Prozent bei den Ausstellern gegenüber der Erstveranstaltung 2015 aufwarten. Auch bei der Internationalität legt die Fachmesse für Entgrattechnologien und Präzisionsoberflächen deutlich zu, etwa 22 Prozent der rund 150 Aussteller kommen aus dem Ausland. „Wir freuen uns natürlich, dass wir international auf ein so großes Interesse bei den Unternehmen stoßen. Noch mehr freut uns, dass wir den Fachbesuchern aus Fahrzeugbau, Antriebs- und Getriebetechnik, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Medizintechnik, Sanitär-, Uhren-, Werkzeugindustrie, Fluidtechnik, Hydraulik, Feinmechanik, Mikrotechnik und vielen weiteren Branchen das wohl umfassendste Lösungsangebot in diesen Bereichen bieten, über das sie sich gezielt am einem Tag informieren können“, erklärt Hartmut Herdin, Geschäftsführer der veranstaltenden fairXperts GmbH & Co. KG.

Technologieübergreifendes Angebot mit vielen Innovationen

Dass die DeburringEXPO von den Ausstellern als ihre Branchenplattform gesehen wird, wird auch an den zahlreichen Neu- und Weiterentwicklungen deutlich, die auf der Messe in allen Ausstellungsbereichen vorgestellt werden. Dazu zählen unter anderem Roboter-Entgratsysteme beispielsweise für die Bearbeitung von Druckgussteilen. Dabei ermöglichen speziell entwickelte Fräswerkzeuge, gleichmäßige und schmale Entgratkanten an Aluminium-Gussteilen produktionssicher zu realisieren. Vorgestellt wird auch eine energieeffiziente und automatisierte Strahlanlage für die Bearbeitung kleiner Werkstücke. Eine innovative ECM-Anlage, die speziell für die Oberflächenveredelung von 3D-gedruckten Metallteilen und für das Entfernen von Mikrograten entwickelt wurde, wird zu sehen sein. Präsentiert werden auch eine neue Planeten-Gleitschleifanlage mit frei steuerbarem Getriebe sowie ein Plug-and-Play-Gleitschliffsystem für die automatisierte, hochpräzise Einzelteilbearbeitung definierter Werkstückbereiche, das sich einfach in Fertigungslinien integrieren und teachen lässt. Im Bereich der Entgratwerkzeuge warten die Aussteller ebenfalls mit Neuheiten auf, beispielsweise für die automatisierte Entgratung von sich kreuzenden Bohrungen mit definierter Schneide in einem zerspanenden Prozess. Die neuen Werkzeuge tragen dabei den immer komplexer werdenden Bauteilgeometrien sowie neuen Werkstoffen und Materialkombinationen Rechnung. Neu- und Weiterentwicklungen werden auch in den Bereichen Bürstentgraten, thermisch-chemisches Entgraten (TEM), Druckfließläppen (Strömungsschleifen), Plasmapolieren, kryogenes und Ultraschall-Entgraten sowie Prozessüberwachung und Qualitätskontrolle vorgestellt.

Ergänzt wird dieses Angebot durch den Themenpark „Bauteilreinigung nach dem Entgraten“. Er ermöglicht einen Überblick, wie Entgratrückstände optimal abgereinigt werden können.

Zweisprachiges Fachforum – Grundlagen und Expertenwissen

Mit dem integrierten, dreitägigen Fachforum, das sich bereits bei der Erstveranstaltung als Besuchermagnet erwiesen hat, bietet die DeburringEXPO darüber hinaus eine Plattform für den Wissenstransfer und Erfahrungsaustausch. „Wir haben festgestellt, dass der Bedarf an Informationen und Knowhow zu Entgrattechnologien und der Herstellung von Präzisionsoberflächen international sehr groß ist. Deshalb werden die 29 Vorträge bei der diesjährigen Veranstaltung simultan (Deutsch <> Englisch) übersetzt. Die Teilnahme ist für Besucher kostenfrei“, berichtet Hartmut Herdin. Das Programm, dessen fachliche Koordination durch das Fraunhofer IPK erfolgt, deckt ein breites Themenspektrum ab und beginnt am ersten Messetag mit einem Übersichtsvortrag zu Entgratverfahren. Die weiteren Vorträge an diesem Tag beschäftigen sich mit dem mechanischen Entgraten. Dabei geht es beispielsweise um das HSD-Hochgeschwindigkeitsentgraten mit mechanischen Werkzeugen in hochautomatisierten Prozessen, das spanabhebende Entgraten von Werkstücken und Bändern, die Möglichkeiten und Grenzen des roboterbasierten Entgratens sowie die Erzeugung gratfreier Bohrungen mittels innovativer Bohrspindeltechnologie. Im Mittelpunkt des ersten Vortragsblocks am zweiten Messetag steht das abtragende Entgraten. Themen dabei sind unter anderem die kryogene Entgratung und Reinigung von Gummi-, NE-Metall und technischen Kunststoffformteilen, die wesentlichen Merkmale des Plasmapolierverfahrens sowie die PECM-Technologie als sanfte Lösung für härteste Aufgaben. Die zweite Session widmet sich der Messtechnik. Auf der Agenda finden sich hier Vorträge zur digitalen Mehrwellenholographie für die Inline-Vermessung von Präzisionsoberflächen und Restgraten mit Mikrometergenauigkeit, zu hochpräzisen optischen Messverfahren für die automatisierte Inspektion feinstbearbeiteter Oberflächen und die Analyse von Kantenpräparationen sowie zu Streulichtmessgeräten für die schnelle Inline-Oberflächenmessung. Der dritte Messetag startet mit einem Vortragsblock zur Oberflächenbehandlung. Die Referate bieten unter anderem Informationen über das Plasma-elektrolytische Polieren (PeP) – angewandte Technologien und aktuelle Herausforderungen beim Entgraten von Metallen, über die Entwicklungen und Trends bei der Feinstbearbeitung von Oberflächen sowie zur schleifenden Erzeugung von Präzisionsplanflächen. Die abschließende Vortragsession widmet sich der Bauteilreinigung nach dem Entgraten. Vortragsthemen dabei sind multimetallfähige Industriereiniger mit hohem Partikeltransportvermögen, die gezielte Reinigung von innenliegenden Konturen/Geometrien mit strengen Sauberkeitsanforderungen und das wässrige Reinigen und Entgraten medizinscher und mikromechanischer Präzisionsteile.

|→ Weitere Informationen|


fairXperts GmbH
72639 Neuffen
Deutschland