Englisch

Wählen Sie bitte einen Suchbegriff aus:

  • Clusterland Oberösterreich GmbH

    Gesundheits-Cluster

    Hafenstraße 47-51
    4020 Linz
    Österreich
    Telefon: +43 732 79810 5155
    E-Mail: sandra.schuster@clusterland.at
    Internet: http://www.gesundheits-cluster.at

  • Deutsches Reinrauminstitut e.V. (DRRI e.V.)

    DRRI_Logo_web_800px
    An der Breiten 1
    82444 Schlehdorf
    Deutschland
    Telefon: +49 (0) 88 51 615900
    E-Mail: info@dittel-ce.de
    Internet: http://reinraum-institut.de/

    Eine Vereinigung (Verein) von Firmen und Fachleuten, die sich mit unterschiedlichsten Fragestellungen der Reinraumtechnik auseinandersetzen, Produkte und Maschinen für den Reinraum herstellen/entwickeln sowie entsprechende Dienstleistungen für die Reinraumindustrie anbieten.

    Wir möchten eine unabhängige Plattform bieten, an die sich Anwender wie Anbieter jederzeit wenden können mit aktuellen Problemstellungen, mit Anfragen, mit Anregungen und Innovationen. Eine Plattform, getragen durch ein Netzwerk, um den Informationsfluss interdisziplinär in der Reinraumtechnik zu fördern.

  • ISPE - DACH

    Deutschland - Österreich - Schweiz
    ISPE_800px
    Marienburger Str. 13
    37120 Bovenden
    Deutschland
    Telefon: +49 (0)176 3966 9089
    E-Mail: klaus.thornagel@ispe-dach.org
    Internet: http://www.ispe-dach.org

    Die ISPE D/A/CH steht für die International Society for Pharmaceutical Engineering.

    ISPE ist eine gemeinnützige Vereinigung von 22.000 Pharma-Fachkräften in 90 Ländern, die Expertenwissen nutzen, um kostenoptimierte, patientensicherheitsorientierte ´Good Manufacturing Practice´ (GMP) - Lösungen von höchster Qualität zu entwickeln. ISPE wurde 1980 gegründet. Der Hauptsitz der ISPE befindet sich in Tampa, Florida, USA.

    Die ISPE D/A/CH (für Deutschland, Österreich und die Schweiz) wurde 1993 gegründet und zählt derzeit über 1000 Mitglieder. Sie bietet eine regionale Plattform für den Austausch von Erfahrungen und Sichtweisen von Experten auf dem Gebiet der pharmazeutischen Produktion in den drei deutschsprachigen Ländern. Berufliche Netzwerke werden durch ISPE intensiv gefördert. Durch unsere Veranstaltungen, Workshops und Fachgespräche, mit Einblicken in die Produktionsstätten unserer Mitgliedsfirmen, kommen Mitglieder aus unterschiedlichen Firmen und Bereichen zusammen und diskutieren themenbezogen.

    Machen Sie mit und gehören Sie dazu:
    Connecting a World of Pharmaceutical Knowledge, preparing for Pharma 2025.
    www.ispe-dach.org

    Community

  • Österreichische Reinraum Gesellschaft

    Brandmayerstarsse 16
    3400 Klosterneuburg
    Österreich
    Telefon: 0043 699 181 282 44
    Mobile: 0043 699 181 282 44
    E-Mail: rupert.koerber@gmx.at

  • OTTI

    Ostbayerisches Technologie-Transfer-Institut e.V.
    Wernerwerkstraße 4
    93049 Regensburg
    Deutschland
    Telefon: +49 941 29688-36
    E-Mail: christa.bollinger@otti.de
    Internet: http://www.otti.de

    OTTI e. V. - Das Institut

    Das Ostbayerische Technologie-Transfer-Institut e.V. fördert satzungsgemäß die Wirtschaft durch Wissenstransfer. Rechtsform ist die des gemeinnützigen eingetragenen Vereins.

    OTTI hat den Auftrag
    - Visionen zu entwickeln
    - Vordenker zu sein
    - Impulse zu setzen

    Der Wissenstransfer umfasst alle Unternehmensbereiche. Elemente des Wissenstransfers sind Tagungen, Symposien und Seminare sowie direkt in den Unternehmen Beratung, Training, individuelle Information und Weiterqualifikation.

  • SRRT - Swiss CCS

    SRRT_Logo_neu_rgb_ohneText
    Marktgasse 55
    3001 Bern
    Schweiz
    Telefon: +41 31 326 76 95
    Telefax: +41 31 326 76 77
    Mobile: +41 (0)79 4 719 319
    E-Mail: werner.straub@swissccs.org
    Internet: http://www.swissccs.org

    Die SRRT-SwissCCS ist eine wissenschaftlich-technische Fachvereinigung zur Förderung und Propagierung der Reinraumtechnik.

    Die SRRT-SwissCCS veranstaltet Tagungen und Fachseminare in deutscher und französischer Sprache.

    Die SRRT-SwissCCS vertritt die Schweiz in den europäischen und internationalen Normengremien der Reinraumtechnik.

    Die Mitgliedschaft in der SRRT-SwissCCS steht jedem offen, der sich für Reinraumtechnik interessiert.

  • VCCN

    VCCN_200px
    Korenmolenlaan 4
    3447 GG Woerden
    Niederlande
    Telefon: 088 401 06 50
    Telefax: 088 401 06 40
    E-Mail: info@vccn.nl
    Internet: http://www.vccn.nl

  • VDI Verein Deutscher Ingenieure

    vdi_logo_werwowas
    Postfach 10 11 39
    40468 Düsseldorf
    Deutschland
    Telefon: 0049-0-211-6214-251
    Telefax: 0049-0-211-6214-177
    E-Mail: wollstein@vdi.de
    Internet: http://www.vdi.de/tga

  • VDI Wissensforum GmbH

    VDI-Platz 1
    40468 Düsseldorf
    Deutschland
    Telefon: +49 (0) 211 62 14-4 34
    Telefax: +49 (0) 211 62 14-1 54
    E-Mail: wissensforum@vdi.de
    Internet: http://www.vdi-wissensforum.de

  • VIP 3000

    Verein Interessengemeinschaft Pharmabau e. V.

    Niedersachsenstraße 1
    29339 Wathlingen
    Deutschland
    Telefon: +49 5144 92366
    E-Mail: info@vip3000.de
    Internet: http://www.vip3000.de

    Der Verein Interessengemeinschaft Pharmabau 3000 (VIP 3000 e.V.) wurde 1997 in Esslingen gegründet und hat 33 Mitglieder.

    Vertreter aus Pharmaindustrie und Hochschule sowie Fachplaner, Ausrüster und Zulieferer bilden ein „Qualitäts-Netzwerk“ mit folgendem Ziel:
    Der Verein will alle Technologien der Planung und Realisierung moderner pharmazeutischer Betriebsstätten und damit verbundener Fachgebiete fördern, neue Erkenntnisse und ihre Anwendung bekanntmachen und deren praxisorientierte Umsetzung unterstützen. Dazu gehören die pharmazeutische Verfahrenstechnik, Haustechnik, die pharmagerechte Erstellung von Produktionsgebäuden sowie das weite Feld der technischen Anlagenqualifizierung.

    VIP 3000 will die Rahmenbedingungen der pharmazeutischen Produktion verbessern. Im Mittelpunkt stehen dabei: reinraumtechnische Systemlösungen einsetzen und weiterentwickeln, Gebäudestrukturen optimieren, Ressourcen wirtschaftlich einsetzen sowie die Qualitätssicherung.

    Um das zu erreichen, gibt es regelmäßigen Erfahrungsaustausch zwischen den Mitgliedern, insbesondere zwischen Lieferanten und Anwendern. Hinzu kommen Kooperationen mit Hochschulen, wissenschaftlichen Vereinigungen und Fachorganisationen. Firmenbesichtigungen, Symposien, Seminare und Workshops vervollständigen das Angebot.

    VIP 3000 ist zudem ein Konsortium auf Vereinsebene mit der Mitgliedschaft als Gütesiegel.