Veranstaltung

Reinheitstechnikpreis - Was ist Ihre Innovation?

|

Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Neuentwicklung für das saubere, reine oder hochreine Fertigungsumfeld! Die reinheitstechnische Produktion gilt als Schlüsseltechnologie, die branchenübergreifend wichtige Innovationen vorantreibt. Die Herstellung von Mikrochips, Flachbildschirmen, Implantaten,
pharmazeutischen Wirkstoffen oder Mikro- und Nanoprodukten wäre ohne eine saubere, reine bzw. hochreine Fertigungsumgebungen undenkbar. Herausragende Ideen in der Reinheitstechnik ermöglichen nicht nur völlig neue Produkte, sondern steigern auch die Wirtschaftlichkeit von Produktionsabläufen.

Das Fraunhofer IPA möchte auch in diesem Jahr wegweisende Entwicklungen in der Branche durch die Ausschreibung des Fraunhofer Reinheitstechnikpreises CLEAN! 2018 würdigen und lädt Sie herzlich ein, Ihre neuen Anwendungen und Technologien vorzustellen.

Die durch eine unabhängige Fachjury drei erstplatziert bewerteten Beiträge werden im Rahmen einer Fachveranstaltung von den Preisträgern vorgestellt und ausgezeichnet.

Der Fraunhofer Reinheitstechnik-Preis CLEAN! ist ein Ehrenpreis und nicht mit der Vergabe eines Preisgelds verbunden.

Der Fraunhofer Reinheitstechnikpreis CLEAN! 2018 wird zwischen dem 6. und 8. Februar 2018 im Rahmen der LOUNGES 2018 Reinraumprozesstechnik Messe in Karlsruhe verliehen. Das genaue Datum wird noch bekannt gegeben.

Rückblick

Seit 2013 wurde der CLEAN! Preis drei mal vergeben. In 2015 überzeugten zwei Beiträge die CLEAN! Jury: Ein innovatives System für die Partikelabreinigung und integrierte photodynamische Desinfektion von Reinraumkleidung der Firma dastex Reinraumzubehör GmbH & Co. KG sowie ein Sauberkeitsmessgerät, das durch vakuuminduzierte Desorption filmische Verunreinigungen auf Bauteiloberflächen nachweist, von der Firma VACOM Vakuum Komponenten & Messtechnik GmbH.

Auf unserer Webseite stehen die Unterlagen zum Download zur Verfügung. Bitte achten Sie darauf, keine Marketingunterlagen einzureichen, sondern eine fachlich aussagekräftige Darstellung Ihrer Leistung. Erläutern Sie explizit und verständlich die Neuerung!

Vergabe- und Bewertungskriterien

- Innovationssprung: Abgrenzung zum Stand der Technik
- Nachhaltigkeit: Ressourcen- und Energieeffizienz sowie Umweltverträglichkeit
- Schlüsseltechnologie für neue Anwendungen (Enabler)
- Industrielle Machbarkeit

Jury

- Prof. Arnold Brunner, Hochschule Luzern
- Dr. Lothar Gail, GMP Reinraumtechnik
- Dr.-Ing. Udo Gommel, Fraunhofer IPA
- Dr. Gerhard Kminek, European Space Agency
- Dipl.-Phys. Thomas Wollstein, VDI e.V.

Termine

Bewerbungszeitraum: 1. Juli bis 17. November 2017
Preisverleihung: zwischen dem 6. und 8. Februar 2018
Genaues Datum wird noch bekannt gegeben.

Teilnahmebedingungen

Je Unternehmen kann eine Bewerbung eingereicht werden. Ihre vollständige Bewerbung senden Sie bis zum genannten Bewerbungsschluss an clean@ipa.fraunhofer.de. Sie umfasst das ausgefüllte Bewerberdatenblatt, das aufgeführte Bild- bzw. Videomaterial als separate Dateien sowie 10 bis 15 aussagekräftige Folien in Präsentationsform (.ppt, .pdf). Unvollständige und nicht den Vorgaben entsprechende Bewerbungen werden vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Mit der Einreichung der Unterlagen verpflichten sich die Bewerber im Falle der Nominierung als Preisträger durch die Jury zur Teilnahme an der Preisverleihung. Die Gewinner werden im Vorfeld ohne Angabe der genauen Platzierung informiert und verpflichten sich, ihre Innovation in einer 10- bis 15-minütigen Präsentation vorzustellen. Vortrag sowie Folien in Englisch sind obligatorisch. Darüber hinaus stimmen sie der Verwendung der eingereichten Materialien durch das Fraunhofer IPA im Rahmen der Medien- und Pressearbeit der Veranstaltung zu.

Eine Wettbewerbsteilnahme der Organisationen der Jurymitglieder und Sponsoren ist ausgeschlossen.

|→ Weitere Informationen|


fraunhofer_IPA
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 711 970 1667
E-Mail: joerg-dieter.walz@ipa.fraunhofer.de
Internet: http://www.ipa.fraunhofer.de