Aktuell
Autor: Ursula Pidun

Patentierte USIT®-Komponenten revolutionieren hygienesensible Produktionsbereiche

NovoNox geht mit erweitertem Sortiment an den Markt

|

Spezielle Dünnschaftsschrauben nach Hygienic USIT® für den Einsatz in hygienesensiblen Bereichen sorgen für ein Novum in der Prozesstechnik. Die mit der Dicht- und Unterlegscheibe von Freudenberg ausgestatteten Komponenten der NovoNox KG sichern hohe Hygieneanforderungen und erleichtern Reinigungsabläufe maßgeblich. Für noch mehr Sicherheit geht das Unternehmen nunmehr mit einer Erweiterung der patentierten USIT®-Linie an den Markt.

Neuartiges System gleicht Schwachstellen aus

Gemäß Maschinenrichtlinie (MRL) müssen Befestigungsteile an Maschinen unverlierbar sein. Um Kontaminationen mit Keimen und Bakterien in hygienesensiblen Produktionsbereichen zuverlässig entgegenzuwirken, verfügen die hier eingesetzten Komponenten zudem über Dichtigkeit und glatte Oberflächen. Ausgehend von den hohen Anforderungen an Hygienestandards sowie dem Anspruch, Reinigungsprozesse leichter und effizienter zu gestalten, entwickelte NovoNox in Kooperation mit Freudenberg Sealing Technologies patentierte Dünnschaftsschrauben nach Hygienic USIT®.

Mit durchschlagenden Erfolgen: Das neuartige NovoNox-System mit Rundungen, Schrägen, einer geringen Kopfhöhe sowie dem Schraubenbund zur Verwendung der USIT®-Scheibe bietet absolute Dichtigkeit und damit Resistenz gegen Verschmutzungen. Zudem werden leichte Reinigungsprozesse und eine spanfreie Verliersicherung erzielt. Auch das Entfernen oder Auswechseln beschädigter Schrauben lässt sich durch ein einfaches Herunterdrehen der Sicherungsscheibe realisieren: sauber, schnell und ohne jegliche Spanbildung.

Herkömmliche Systeme sind unzulänglich

Herkömmliche Schraubensysteme leisten dies nicht. Zwar können Schrauben an Maschinen jeweils mit einem Sicherungsband unverlierbar an den Grundkörper befestigt werden. Dennoch ist eine solche Lösung für den maschinellen Einsatz in hygienesensiblen Produktionsbereichen undenkbar. Im Ergebnis behindern offene Durchbrüche und zu viele Torräume eine leichte und dennoch gründliche Reinigung. An Reinigungsprozesse wie CIP (Cleaning in Place), SIP (Sterilisation in Place) oder WIP (Wash in Place) ist unter solchen Kriterien nicht zu denken.

Bisher am Markt erhältliche Komponenten verfügen über weitere Eigenschaften, die für den Einsatz in hygienesensiblen Bereichen unzulänglich sind. Zwar lassen sich auch hier die EU-Vorschriften realisieren, so etwa durch die nachträgliche Verjüngung des Gewindeschafts an Standardschrauben. Möglich wird dies durch eine Kegelscheibe, die sich über den Schaft ziehen lässt. Der beim Anziehen entstehende Druck führt jedoch zu einer derart starken Verjüngung, dass ein Abziehen der Kegelscheibe über den verbliebenen Gewindeteil nicht mehr bzw. nur durch Beschädigungen möglich wird - unerwünschte Spanbildung inklusive.

Problemstellung Dichtigkeit und Verliersicherheit

Zu einem weiteren Problem werden Blechverkleidungen, die nur unzureichend auf dem Maschinenkorpus aufliegen. Da die Sicherungsscheibe als Distanzhalter dient, bildet sich zwischen dem Abdeckblech und der Maschine ein Spalt. Der Einsatz von Dichtungsbahnen ist hier nicht zielführend, da insbesondere dünne Bleche aufgrund der inneren Spannung oftmals wellig aufliegen. Überschwappende Milch, Brei, Getränke, Reiniger oder Wasser vom Abduschen können so durch den Spalt und damit an die innenliegenden Verschraubungen gelangen. In der Folge kommt es zu gefährlichen Kontaminationen.

Derartige Gefahren sind mit den neuen Sicherheitskomponenten gebannt. Das System garantiert absolute Dichtigkeit und verfügt über keinerlei Toträume. Gleichzeitig wird der erforderlichen Verliersicherheit Rechnung getragen. Dreh- und Angelpunkt sind hier aufvulkanisierte Keilsegmente aus EPDM, die in der Innenbohrung der integrierten Dichtscheibe liegen. Beim Aufschieben auf den Schraubenschaft werden die Keilsegmente weggedrückt. Wird der Dünnschaft erreicht, klappen diese Elemente automatisch in ihre Ausgangsposition zurück. Somit liegen Dichtscheibe und Verliersicherheit zu 100 Prozent zentriert auf dem Dünnschaft.

Noch mehr Sicherheit und Auswahl

Seit Markteinführung erfreut sich das bisherige USIT®-Sortiment einer hohen Nachfrage. Mit dem neuen System und den Erweiterungen um Schraubenkopfvarianten mit hohem Kopf, Kugelkopf, niedrigem Kopf sowie Kugelkopf mit Sicherheitsantrieb lasse sich noch mehr individuelle Kundenwünsche realisieren. Ob funktionelle Kriterien, Platzbedarf oder Sicherheitsaspekte: Mit der aktuellen Erweiterung des USIT®-Angebotssind Anwender im Kampf gegen Keime und Partikel künftig noch besser gefeit und im hygienesensiblen Fertigungsbereich auf der besonders sicheren Seite.

|→ Weitere Informationen|


NovoNox KG
71706 Markgröningen
Deutschland