Aktuell

Vince Ebert erklärt angewandte Forschung

Neue Videoreihe »Zukunftsforscher trifft Zukunftsforschung« gestartet

|

Als Physiker, Buchautor, Kolumnist, Moderator, aber allen voran als Kabarettist nähert sich Vince Ebert in seinem aktuellen Bühnenprogramm »Zukunft is the  Future« den großen Themen unserer Zeit: Arbeit, Leben, Sudoku und Thermodynamik. In dieser Reihe fehlen nur noch die Produktionstechnik und Automatisierung. Diesen Disziplinen widmet er sich ab sofort jeden Monat aufs Neue und drückt dem Slogan des Fraunhofer IPA »Wir produzieren Zukunft« seinen ganz eigenen, unverwechselbaren Stempel auf. 

»Beginnen wir mit einer einfachen Frage: Was haben der Mars-Rover, Kohlendioxid-Schnee und die ISO-Klasse 1 gemeinsam? Die drei sind verabredet, sage und schreibe, im reinsten Reinraum der Welt. Damit ist nicht der wöchentliche Treffpunkt der anonymen Hausstauballergiefreunde gemeint, sondern ein wie Fort Knox abgeschottetes Territorium im Herzen des Fraunhofer-Institutszentrums in Stuttgart«, mit diesen Textzeilen beginnt eines der insgesamt 12 Videos, die Vince Ebert mal im Taucheranzug mit Sirex-Bohrer, mal im Gespräch mit Service-Roboter Paul oder eben in besagter Peripherie zeigen.

Die Idee ist es, teils komplexe, teils erklärungsbedürftige Sachverhalte humorvoll und einfach auf den Punkt zu bringen und dabei sowohl den industriellen als auch den gesellschaftlichen Nutzen der einzelnen Forschungsgebiete herauszuarbeiten. »Ich versuche, die Naturwissenschaften mit den Gesetzen des Humors zu verbinden. Forschung und Wissenschaft bedeutet ja nicht nur, trockene Formeln und Gleichungen anzuwenden, sondern spannende Fragen zu stellen und Phantasie zu entwickeln.  Ohne die Erfindung der Glühbine müssten wir zum Beispiel heute noch bei Kerzenlicht fernsehen…«, resümiert Ebert.

Fred Nemitz, Leiter Marketing und Kommunikation beim Fraunhofer IPA und Ideengeber  der Videoreihe, ergänzt: »Es war eine wahre Freude, Vince Ebert in Aktion zu sehen. Der beste Humor kam immer dann rüber, wenn er nicht strikt nach Drehbuch arbeitete, sondern sich voll und ganz auf das Thema einließ und nach seinem Gusto agierte.«

Seit vielen Jahren ist Vince Ebert neben Anja Reschke, Susanne Holst und Thomas D fester Protagonist des Wissensformates »Wissen vor acht«, das sich in ähnlicher Form wie das Fraunhofer-Format mit naturwissenschaftlichen Themen befasst. Seit letztem Jahr schreibt Ebert außerdem zweiwöchentlich eine Kolumne für das Spektrum der Wissenschaft Online. Und so dürfen wir gespannt sein auf weitere Abenteuer von ihm,  die mit den Worten enden könnten: »Sauber, rein, am reinsten … und dann rein ins All.  Mond, Mars, Venus. Egal. Mission possible, mission completed. Der reinste Reinraum der  Welt macht’s möglich.«

|→ Weitere Informationen|


fraunhofer_IPA
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA
Nobelstraße 12
70569 Stuttgart
Deutschland
Telefon: +49 711 970 1667
E-Mail: joerg-dieter.walz@ipa.fraunhofer.de
Internet: http://www.ipa.fraunhofer.de