Veranstaltung

Neue Reinigungs-Herausforderungen im Fokus der parts2clean 2017

Mit zukunftsorientierten Reinigungslösungen Wettbewerbsfähigkeit sichern

|

Ob Automobil- und Zulieferindustrie, Medizintechnik, Maschinenbau, Luftfahrt, Fein- und Mikromechanik, Optik, Elektronik oder andere Industriebereiche – die industrielle Bauteilreinigung stellt die für nachfolgende Prozesse beziehungsweise einwandfreie Produktfunktion erforderliche Sauberkeit sicher. Sie trägt damit zur Wertschöpfung in der Fertigung bei. Globale Trends wie Elektromobilität, Leichtbau, Industrie 4.0, Nachhaltigkeit, kleinere Losgrößen durch zunehmende Individualisierung sowie die fortschreitende Globalisierung stellen Unternehmen international allerdings vor neue Herausforderungen – auch in der Teile- und Oberflächenreinigung. Das sind wesentliche Themen auf der kommenden parts2clean vom 24. bis 26. Oktober 2017 in Stuttgart.

„Die Aussteller der parts2clean präsentieren Lösungen, mit denen sich nicht nur aktuelle, sondern auch zukünftige Anforderungen an die Bauteilsauberkeit prozesssicher und effizient erfüllen lassen“, sagt Olaf Daebler, Global Director parts2clean bei…

|→|

Aktuell

Dem interdisziplinären Austausch den Boden bereiten

|

Forschen und Lernen in kommunikativem Ambiente: Im Februar 2016 wurde das neue internationale Forschungszentrum „Center of Brain, Behavior and Metabolism“ (CBBM) der Universität zu Lübeck in Betrieb genommen. Der Neubau mit seinen 5.400 Quadratmetern bietet 320 Wissenschaftlern, Ärzten und Studierenden Raum für die neurologische Grundlagenforschung der Appetitkontrolle und Energiebilanz. Entworfen und realisiert wurde das Zentrum vom Stuttgarter Architekturbüro hammeskrause architekten…

|→|

Produkte

Online-Überwachung von mikrobiellen Verunreinigungen

|

Der IMD-W steht für die Detektion mikrobieller Kontamination in Echtzeit.  Dabei reicht das Einsatzspektrum von der kontinuierlichen Analyse an Reinstwasseranlagen bis hin zur  Vermessung einzelner Wasserproben.  Die Zählungen der mikrobiologischen Verunreinigungen im Reinstwasser (Biocounts) basieren auf dem bereits etablierten Nachweisverfahren für fluoeszenzbasierte Luftkeimzählung.  Die Erfassung und Auswertung biologischer Autofluoeszenz wird seit einigen Jahren erfolgreich in der G…

|→|